Neuenrade, 26. Dezember 2018. Die Ausschreibung der Bezirks-Jugend-Einzelpokalmeisterschaft 2018/19 ist online.

Schalksmühle, 20. Dezember 2018. Die Ausschreibung des Sauerlandpokals 2018/19 ist online.

Plettenberg, 01. Dezember 2018:Eigentlich waren die Rollen klar verteilt gewesen vor dem Finale im Viererpokal im Schachbezirk Sauerland, doch dann wurde es doch ein Krimi allererster Güte, an dessen Ende sich nach fast sechs Stunden Favorit SvG Plettenberg 2,5:1,5 gegen die SF Lennestadt durchsetzte und den Bezirk damit 2019 auf NRW-Ebene vertreten darf.

Mit Alex Browning und Marc Schulze hatte die SvG zwei Spieler aus der NRW-Klasse dabei, dazu mit Manfred Nölke und Marek Maniocha zwei Akteure aus der Verbandsliga. Doch der Bezirksligist aus Meggen hielt trotzdem toll dagegen, sah zwischenzeitlich sogar wie der mögliche Sieger aus.

Die erste Entscheidung fiel am 2. Brett, an dem Marc Schulze gegen Ingo Theile-Rasche zwischenzeitlich einen Minusbauern gehabt hatte, doch Schulze verbesserte seine Stellung, gewann die Qualität und später die Partie. Das 1:1 musste dann allerdings Alex Browning am Spitzenbrett zulassen. Er stand gegen Reiner Stupperich – ehemals in Plettenberg in der 2. Bundesliga aktiv – unter Druck, musste irgendwann die Dame für den Turm geben und kämpfte fortan auf verlorenem Posten.

Manfred Nölke (3) hatte gegen Thomas Soemer auch zunächst nicht gut gestanden, dann aber starke Züge gefunden. Es war eine wechselhafte Partie, an deren Ende Nölke aber ein schönes Damenopfer fand und so für die Plettenberger 2:1-Führung sorgte. Doch weil Marek Maniocha (4) gegen Rolf Dittmann bereits

...

Neuenrade, 24. November 2018:Der Neuenrader Walter Cordes hat zum dritten Mal nach 1980 und 2006 den Einzelpokal des Schachbezirks Sauerland gewonnen. Am Samstagnachmittag setzte sich Cordes im Endspiel mit Schwarz gegen Thomas Windfuhr von der Schachgemeinschaft Lüdenscheid durch. Cordes hatte im Mittelspiel die Qualität gewonnen. Bei einem folgenden Generalabtausch gelang es ihm dann auch noch, einen Bauern zu gewinnen. Dieser Vorteil reichte aus, um den Bergstädter in die Knie zu zwingen. Für Windfuhr war es im zehnten Einzelpokal-Endspiel die erste Niederlage, für Cordes im neunten Finale der dritte Sieg. Cordes und Windfuhr werden den Bezirk damit beide im Verbandspokal 2019 vertreten. Falls der Bezirk Sauerland noch einen dritten Startplatz bekommen sollte, wird diesen Volker Schmidt (MSHS) einnehmen. Schmidt siegte im „kleinen Finale“ um Platz drei kampflos, sein Gegner Rolf Schulte (SF Neuenrade) sagte die Partie am Samstagmorgen ab.

Plettenberg, 17. November 2018:Die SvG Plettenberg hat erwartungsgemäß die Mannschaftsmeisterschaft des Schachbezirks Sauerland im Blitzschach gewonnen. Den den schlecht besuchten Titelkämpfen in Böddinghausen verwiesen die Plettenberger die SG Lüdenscheid und den MS Halver-Schalksmühle auf die Plätze. Da nur fünf Mannschaften gekommen waren – die SF Neuenrade sogar nur zu dritt – wurde eine Vierfach-Runde (viermal „jeder gegen jeden“) gespielt. Die SvG Plettenberg verlor nur einmal gegen Lüdenscheid und machte zweimal Remis. 28:4-Punkte standen am Ende für Marc Schulze, Alex Browning, Manfred Nölke und Linda Becker zu Buche. Platz zwei belegte mit 21:11-Punkten die SG Lüdenscheid (Windfuhr, Hellwig, Hermaneck, Scherbanev), der MSHS (Lüttich, Schmidt, Kämper, Rieger, Dolgopolyj folgte mit 19:13-Punkten auf Platz drei. Die SvG Plettenberg II (Kuhnen, Klippert, Maniocha, Sorol, Skapski) holte als Vierter 9:23-Punkte. Die SF Neuenrade (Cordes, Midderhoff, F. Schulte) schlossen das Feld mit 3:29-Zählern auf Rang fünf ab.

Plettenberg, 27. Oktober 2018. Die Ausschreibung der Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft 2018/19 ist online.

Bezirk Sauerland, 17. Oktober 2018:Die Teilnehmer fürs Halbfinale im Viererpokal des Schachbezirks Sauerland stehen seit dem 6. Oktober fest. Gestern nun wurden die Halbfinal-Partien ausgelost: Die SvG Plettenberg, die sich mit beiden Pokalteams fürs Semifinale qualifiziert hat, muss dabei zweimal reisen: Die Plettenberger Erstvertretung tritt als Pokalverteidiger bei den Schachfreunden Attendorn an. Das zweite Pokalteam aus der Vier-Täler-Stadt, das im Viertelfinale kampflos gegen den MSHS gewann, ist bei den SF Lennestadt zu Gast. Das Endspiel ist danach für den 1. Dezember terminiert. Der Pokalsieger im Schachbezirk Sauerland tritt 2019 im NRW-Viererpokal an. Hier warten dann attraktive Pokal-Wochenenden mit vier Teilnehmern an einem Ort.

Bezirk Sauerland, 07. Oktober 2018:Der offizielle Spieltermin ist erst der 27. Oktober: Walter Cordes (SF Neuenrade) und Volker Schmidt (MSHS) trafen sich aber schon am Sonntag, um das erste Halbfinale im Einzelpokal des Schachbezirks Sauerland auszuspielen. Cordes hatte Weiß, doch Schmidt stand am Ende etwas besser. Doch mit ungleichfarbigen Läufern endete die Partie mit einem Remis. Das Blitzstechen musste entscheiden. Hier gewann Schmidt die erste Partie, die zweite und dritte Partie aber ging an den Hönnestädter, der damit als erster Spieler im Finale steht. Der Gegner wird zwischen Rolf Schulte (SF Neuenrade) und Thomas Windfuhr (SG Lüdenscheid) ermittelt.

Bezirk Sauerland, 06. Oktober 2018:Die Halbfinalisten für den Viererpokal im Schachbezirk Sauerland stehen fest. Die SvG Plettenberg ist gleich mit zwei Mannschaften in der Vorschlussrunde vertreten, dazu kommen die SF Attendorn und die SF Lennestadt.

Dafür, dass nur drei der vier Spiele am Samstag stattfanden, war der MS Halver-Schalksmühle verantwortlich, der kein Pokalteam zusammenbekam und die Partie bei der SvG Plettenberg II kampflos abgab. Kein Ruhmesblatt... Im Topspiel ärgerten die Neuenrader den Pokalverteidiger aus Plettenberg erheblich. Beim Stande von 1:1 standen Walter Cordes (gegen Marc Schulze, zwei Mehrbauern) und Peter Olszewski (gegen Frank Wichmann) beide vielversprechend. Doch beide verloren ihre Partien, so dass die Vier-Täler-Städter letztlich noch 3:1 gewannen.

Während Lennestadt in Werdohl beim 3,5:0,5 keine Mühe hatte, taten sich die SF Attendorn als Verbandsklassen-Team beim Bezirksklassen-Team Turm Altena schwer – letztlich entschied nur die Berliner Wertung beim 2:2-Endstand für den Favoriten, weil dieser an den höheren Brettern durch Jens Klöckener und Karsten Eckmann gewonnen hatte.

Plettenberg, 3. Oktober 2018. 24 Spielerinnen und Spieler kämpften am Nationalfeiertag in Plettenberg-Böddinghausen um die Einzeltitel der Jugend im Schachbezirk Sauerland. Vertreten waren Spieler aus drei Vereinen (SvG Plettenberg, MS Halver-Schalksmühle und SG Lüdenscheid).

Die U10- und U12-Klasse war mit 18 Aktiven besetzt und spielte ein gemeinsames Turnier. Dieses Turnier gewann mit Maximalausbeute von fünf Punkten Julian Selter (Plettenberg), der damit auch den U10-Titel holte. Als Vizemeister der U10 qualifizierte sich überraschend Sokratis Goniadis (Lüdenscheid) für die Verbandsmeisterschaft. Er ließ den vorqualifizierten Jiehou Nhan (Plettenberg) hinter sich. Der U12-Titel ging an Maximilian Laufer (MSHS), der mit vier Punkten Zweiter im Gesamtturnier wurde. Da U12-Vizemeister Jinhon Raymon Nhan (Plettenberg) vorqualifiziert war für den Verband, darf hier der drittplatzierte Julian Robin Reichl nachrücken. Den Mädchenpokal im Turnier der U10 und U12 gewann Despoina Goniadi (Lüdenscheid) vor Diane Wahle (MSHS).

Nur sechs Spieler spielten in den Altersklassen U18, U16 und U14 ein Turnier, das Linda Becker (Plettenberg) mit blütenweißer Weste vor ihrem Bruder Lukas (4,0) gewann. Lukas Becker wurde vor Luca Kaub U18-Bezirksmeister. Ratho Rahs (Plettenberg) gewann konkurrenzlos die U16-Klasse. Linda Becker siegte in der U14-Klasse vor Alexander

...