Quarantäne-Liga: In starker Liga sicher zum Klassenerhalt

Bezirk Sauerland, 18. Juni 2020: Klasse gehalten, Pflicht erfüllt: Am Donnerstagabend landete das Sauerland-Team in der 3. Liga C der Quarantäne-Liga auf dem Schachportal lichess.org auf Rang sechs, was angesichts der diesmal sehr starken Gegnerschaft ein ordentliches Resultat war. Dass mit der SG Solingen ein ganz starker Rivale als Achter absteigt in die 4. Liga, verdeutlicht, wie dünn die Luft diesmal war. Auf die Klingenstädter hatte das Sauerland-Team am Ende 31 Punkte Vorsprung. Neben Solingen traf es in der Abstiegsfrage diesmal den OSC Rheinhausen und die Oxfordgang. Den Aufstieg feierte nach einem Herzschlagfinale Eppingen Chess (347 Punkte) mit nur einem Punkt Vorsprung vor dem Team Alpha. Dritter wurde die Schachabteilung des FC Bayern München.

Zwei Spieler aus dem Bezirk Sauerland schafften es im starken Feld in der Einzelwertung in die „Top 10“: Großmeister Thorsten Michael Haub brachte es auf 56 Punkte und damit auf Einzelrang vier – vor ihm lagen nur zwei Spieler aus Eppingen und ein Akteur aus München. FM Alex Browning wurde mit 49 Punkten starker Neunter.


Ein starkes Turnier gegen starke Gegner spielte Marc Schulze, der zwar „nur“ 40 Punkte sammelte, allerdings seine lichess-Blitz-Zahl auf 2420 hochspielte. Mit Max Bouaraba (37) und Dirk Jansen (34) folgten zwei weitere Spieler der SvG Plettenberg auf Rang vier und fünf in der Teamwertung. In die Wertung der „Top 8“ jeder Mannschaften kamen diesmal zudem Rebecca Browning (MSHS, 30), GM Sebastian Siebrecht (MSHS passiv, 29) und der Plettenberger Sascha Winterkamp (29). 22 Aktive waren diesmal für das Team Sauerland dabei.

Weiter geht es am Sonntag in der 3. Liga A, in der wieder Bayern München zur Gegnerschaft zählt. Dazu kommen u.a. die Hessische Schachjugend, Stuttgart, Lübeck, Bochum, der SK König Tegel aus Berlin und zudem ein starkes russisches Team. Es dürfte wieder ein interessanter Schachabend mit extrem kurzer Blitz-Bedenkzeit (3+0) werden.

Mit zehn Spielern war der „Sauerland Swiss-Blitz“ in der SB Sauerland Online Arena am Mittwochabend gut besucht. Den Sieg feierte Marc Schulze mit 6,0 Punkten vor Alex Browning (beide Plettenberg) mit 5,5 Zählern. Schulze gewann das direkte Duell, musste sich nur gegen Dirk Jansen geschlagen geben. Platz drei belegte Rebecca Browning (MSHS, 4,0) vor vier weiteren Akteuren mit 4,0 Zählern – Dirk Jansen (Plettenberg), Christian Midderhoff (Neuenrade), Pornchai Ertelt (MSHS) und Walter Cordes (Neuenrade).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Akzeptieren", wenn die Webseite Ihre Daten speichern soll. Wenn Sie nicht möchten, dass Daten von Ihnen gespeichert werden sollen, dann klicken Sie auf "Ablehnen".