BJEM: Drei Pokale für den MSHS, zwei für Plettenberg

Schalksmühle, 3. Oktober 2019. Die Resonanz war zwar nicht zufriedenstellend, das sportliche Kräftemessen aber immerhin ein sehr spannendes: Bei den Einzelmeisterschaften der Jugend im Schachbezirk Sauerland gingen am Nationalfeiertag drei Siegerpokale an den Gastgeber MS Halver-Schalksmühle, zwei an die SvG Plettenberg. 13 Aktive spielten im Feuerwehrgerätehaus in Schalksmühle mit. So gab es statt der geplanten Turniere nach Schweizer-System kurzfristig ein Rundenturnier in der U10-Klasse mit fünf Startern, dazu ein gemeinsames Rundenturnier mit acht Startern für die Klassen U16, U14 und U12. Einen U18-Teilnehmer gab es gar nicht, hier gibt es in dieser Saison im Bezirk keinen Einzelmeister. Traurig…


Das gemeinsame U16/U14/U12-Turnier gewann souverän mit sieben Siegen aus sieben Spielen U12-Youngster Jinhon Raymon Nhan (SvG Plettenberg). Zweiter wurde der einzige U16-Teilnehmer, Ratho Rahs, der sich zwar gegen Jiehou und Jinhon Raymon Nhan geschlagen geben musste, aber im Gesamtturnier mit 5,0 Punkten trotzdem Zweiter wurde. Allerdings nur aufgrund des besseren Sonneborn-Berger-Wertes gegenüber Sokratis Goniadis (SG Lüdenscheid): Der Jungjahrgang der U12 aus der Bergstadt wurde damit Vizemeister seiner Altersklasse und holte sich eine der beiden Fahrkarten zur Verbandsmeisterschaft.

Jiehou Nhan brachte es auf 4,5 Punkte und damit auf Rang drei in der U12-Klasse, gefolgt von Julian Selter (3,5, beide Plettenberg) auf Klassenrang vier. Da beide Nhans und auch Selter als letztjährige Teilnehmer an den NRW-Titelkämpfen aber bereits Freiplätze für die Verbandsmeisterschaft innehatten, sollte der Fünftplatzierte der Klasse auch noch ein Ticket für Südwestfalen ergattern. Gerade hier lagen Ron Dikan und Julian Robin Reichl (beide MSHS) indes gleichauf. Im Blitzstechen setzte sich Reichl durch und darf nun auch auf Verbandsebene antreten. Dikan und Reichl hatten sich im Gesamtturnier Rang sechs mit U14-Starter Alexander Hemmerling (MSHS) geteilt. Hemmerling wurde mit diesem Abschneiden konkurrenzlos U14-Bezirksmeister und startet auch im Verband.

In der U10-Klasse lagen Leonard Henrich und Simon Nasiadko (beide MSHS) nach dem Rundenturnier gleichauf mit 3,5 Punkten an der Spitze des Feldes und hatten damit beide das Südwestfalenticket sicher. Um den Siegerpokal musste gestochen werden - hier setzte sich Henrich gegen Nasiadko durch. Rang drei in der U10-Klasse teilten sich mit 1,0 Punkten Jiewen Nhan (Plettenberg), Makar Vorobayev und Diane Wahle (beide MSHS). Für die Diane Wahle gab es auch noch einen Siegerpokal - als einzige weibliche Starterin der Titelkämpfe war sie automatisch Bezirksmeisterin der Mädchen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Akzeptieren", wenn die Webseite Ihre Daten speichern soll. Wenn Sie nicht möchten, dass Daten von Ihnen gespeichert werden sollen, dann klicken Sie auf "Ablehnen".