Bezirk Sauerland, 27. Juni 2020:Die wöchentliche Schnellschach-Arena in der SB Sauerland Online Arena auf dem Schachportal lichess.org gewann am Samstag Ralph Kämper vom MS Halver-Schalksmühle. Der erfahrene Verbandsliga-Spieler aus Halver lag mit 11 Punkten am Ende knapp vor Christian Midderhoff (SF Neuenrade, 10) und Pornchai Ertelt (MSHS, 9). Als Vierter verwies Walter Cordes (Neuenrade, 8) die frisch gebackene Vize-Südwestfalenmeisterin Rebecca Browning (MSHS; 7) auf Rang fünf.

Bezirk Sauerland, 25. Juni 2020:Nach zuletzt zwei fünften und einem sechsten Platz erkämpfte das Sauerland-Team in der Quarantäne-Liga auf dem Schachportal lichess.org am Donnerstagabend Platz drei. Der war in einem starken Feld aller Ehren wert. Den Aufstieg in der 3. Liga A feierte mit einem Start-Ziel-Sieg der SK König Tegel aus Berlin (281 Punkte) vor einer Mannschaft aus Russland (273 Punkte).

Die Sauerländer tummelten sich am Donnerstagabend lange Zeit mit vergleichsweise kleiner Mannschaft (19 Aktive) im Mittelfeld des Klassements. Nach oben schien nichts zu gehen, nach unten nichts zu drohen. Dann aber kletterte man Platz um Platz und fand sich gut zehn Minuten vor dem Ende auf Rang zwei wieder – nurmehr 14 Punkte hinter den Berlinern.

Bezirk Sauerland, 24. Juni 2020:Kreisgebiet – In der SB Sauerland Online Arena des Schachbezirks Sauerland auf dem Schachportal lichess.org fanden in der ersten Wochenhälfte zwei Turniere statt. Am Montagabend setzte sich bei einem Bullet-Turnier (sehr kurze Bedenkzeit) Ralph Kämper (MS Halver-Schalksmühle) vor Philipp Denger (SG Lüdenscheid) und Christian Midderhoff (SF Neuenrade) durch. Am Mittwoch stand ein Blitzturnier nach Schweizer-System auf dem Programm. Diesmal blieb Christian Midderhoff ungeschlagen und verwies diesmal Philipp Denger und Pornchai Ertelt (MS Halver-Schalksmühle) auf die Plätze.

Die Turnier des nächsten Wochenendes in der Arena:
Samstag, 14 Uhr: Schnellschach-Arena (100 Minuten, Bedenkzeit: 7+3)
Samstag, 18.30 Uhr: Blitz-Arena (90 Minuten, Bedenkzeit: 3+2)
Sonntag, 13.30 Uhr: Warm-Up-Blitz für die Quarantäne-Liga (60 Minuten, Bedenkzeit: 5+0)

Bezirk Sauerland, 21. Juni 2020:Es war ein vergleichsweise unspektakulärer Abend für das Sauerland-Team in der Quarantäne-Liga: Nach 120 Minuten im 3+0-Blitzschachmodus stand diesmal in der 3. Liga A Platz fünf zu Buche. 31 Punkte Rückstand zum Vierten, 21 Zähler vor dem Sechsten, weit weg von Auf- und Abstiegsentscheidungen. Diesmal waren nur 16 Akteure fürs Team am Start, u.a. fehlten Leistungsträger wie Aleksej Litwak oder Dawid Pieper, zudem waren auch die Großmeister Gergely Szabo und Sebastian Siebrecht diesmal nicht dabei, dafür allerdings erstmals der Ex-Südwestfalentrainer Thomas Franke.

Großmeister Thorsten Michael Haub (Plettenberg) schaffte es mit 55 Punkten auf Rang neun der Einzelwertung. Hinter ihm kamen Marc Schulze, FM Alex Browning (beide 43), Max Bouaraba (alle Plettenberg, 41), Rebecca Browning (MSHS, 32), Jan Oliver Klippert (Plettenberg, 31), Thomas Franke (30) und Jörg Warmbier (Plettenberg, 29) in die Wertung.

Südwestfalen, 21. Juni 2020:Es war eine Premiere, die dem Spielleiter viel Freude machte: Weil die Südwestfalen-Meisterschaft im Schnellschach aufgrund der Corona-Beschränkungen nicht in einem Schachheim ausgetragen werden konnte, fanden Titelkämpfe alternativ als Online-Format statt. Den Sieg feierte FIDE-Meister Alex Browning von der SvG Plettenberg vor seiner Zwillingsschwester Rebecca Browning (MS Halver-Schalksmühle) und dem jungen Arnsberger Niklas Werthmann (Ruhrspringer).

„Mit 32 Teilnehmern sind wir hochzufrieden“, stellte Spielleiter Kai Lück fest, der direkt nach dem Turnier und einem Austausch mit dem Verbands-Vorsitzenden Daniel Mohr (Weidenau) eine Neuauflage im Jahr 2021 in Aussicht stellte, „im Schnellschach ist es kein Qualifikationsturnier für eine höhere Ebene – da könnte man das Turnier auch ganz im Internet spielen. Dann können viel mehr Spieler teilnehmen, man benötigt keinen Ausrichter. Aber es natürlich auch eine Möglichkeit, so etwas zusätzlich anzubieten.“

Bezirk Sauerland, 20. Juni 2020:Gut angenommen wurde am Freitag und Samstag die Mittsommernach-Blitz-Arena des Schachbezirks Sauerland auf dem Schachportal lichess.org. Den Sieg feierte zweimal Marc Schulze von der SvG Plettenberg. Am Freitag nahmen elf Spieler am Turnier teil. Schulze siegte im Neunminüter (Bedenkzeitr 4+2) mit einem Zähler Vorsprung vor seinem Vereinskollegen Mike Richardt. Auf den nächsten Plätzen folgten Helmut Hermaneck (Lüdenscheid), Christian Midderhoff (Neuenrade) und Ralph Kämper (MSHS).

Am Samstag setzte sich Schulze vor Helmut Hermaneck, Ralph Kämper, Stefan Paschkewitz, einem Gast aus Bad Laasphe, und Dawid Pieper (Plettenberg) durch. Pieper kam hier sogar auf eine 100-Prozent-Ausbeute, spielte das Turnier aber nur zur Hälfte mit.

Zudem hatte es am Samstagnachmittag die wöchentliche Schnellschach-Arena gegeben. Sie war diesmal ein perfekter Testlauf für die Schnellschach-Südwestfalenmeisterschaft am Sonntag. Es siegte Alex Browning (Plettenberg) vor Rebecca Browning (MSHS), Ex-Südwestfalentrainer Thomas Franke, der inzwischen in Spanien lebt, Helmut Hermaneck und Ralph Kämper.

Bezirk Sauerland, 18. Juni 2020:Klasse gehalten, Pflicht erfüllt: Am Donnerstagabend landete das Sauerland-Team in der 3. Liga C der Quarantäne-Liga auf dem Schachportal lichess.org auf Rang sechs, was angesichts der diesmal sehr starken Gegnerschaft ein ordentliches Resultat war. Dass mit der SG Solingen ein ganz starker Rivale als Achter absteigt in die 4. Liga, verdeutlicht, wie dünn die Luft diesmal war. Auf die Klingenstädter hatte das Sauerland-Team am Ende 31 Punkte Vorsprung. Neben Solingen traf es in der Abstiegsfrage diesmal den OSC Rheinhausen und die Oxfordgang. Den Aufstieg feierte nach einem Herzschlagfinale Eppingen Chess (347 Punkte) mit nur einem Punkt Vorsprung vor dem Team Alpha. Dritter wurde die Schachabteilung des FC Bayern München.

Zwei Spieler aus dem Bezirk Sauerland schafften es im starken Feld in der Einzelwertung in die „Top 10“: Großmeister Thorsten Michael Haub brachte es auf 56 Punkte und damit auf Einzelrang vier – vor ihm lagen nur zwei Spieler aus Eppingen und ein Akteur aus München. FM Alex Browning wurde mit 49 Punkten starker Neunter.

Südwestfalen, 17. Juni 2020:Lange Tage, kurze Nächte: Auch der Schachbezirk Sauerland reagiert darauf mit einem besonderen Angebot. Am Freitag und am Samstag findet jeweils ab 22.30 Uhr in der SB Sauerland Online Arena auf dem Schachportal lichess.org eine "Mittsommernacht-Blitz-Arena" statt. Gespielt werden an beiden Abenden 90 Minuten Blitzschach mit einer 4+2-Bedenkzeit. Daneben findet am Mittwochabend ab 20 Uhr Blitzturnier (Bedenkzeit 4+1) nach Schweizer-System statt - dieses war bereits in der Vorwoche gut besucht gewesen. Zudem ist für den Samstag um 14 Uhr auch wieder eine Schnellschach-Arena (Bedenkzeit 10+5) angesetzt.

Die Bullet-Arena am Montag gewann Marc Schulze vor dem punktgleichen Dirk Jansen (beide Plettenberg), Dritter wurde Ralph Kämper (MSHS), Vierter Christian Midderhoff (Neuenrade). Neben den Spieltagen der Quarantäne-Liga am Donnerstag und Sonntag (jeweils ab 20 Uhr) gibt es auf dem Portal lichess.org in dieser Woche noch eine weitere Veranstaltung von Interesse für die Sauerland-Cracks: Da die Schnellschach-Meisterschaft des Verbandes Südwestfalen, die am Sonntag stattfinden sollte, in gewohnter Form nicht stattfinden kann, richtet der Verband die Titelkämpfe in diesem Jahr als Online-Format aus. Gespielt wird am Sonntag ab 14 Uhr. Bei einer 10+5-Bedenkzeit ist das Turnier auf dreieinhalb Stunden angesetzt. Da der Verband keine eigene Arena unterhält, müssen sich Teilnehmer bis 13 Uhr beim

...

Bezirk Sauerland, 14. Juni 2020:Es war ein verrückter Abend in der 3. Liga C der Quarantäne-Liga auf dem Schachportal lichess.org, aber auch ein Abend, an dem das Sauerland-Team eine gute Gelegenheit verstreichen ließ: Stark aufgestellt mit den Großmeistern Thorsten Michael Haub und Sebastian Siebrecht an der Spitze gehörten die Sauerländer nominell zu den Favoriten, führten das Klassement eine Stunde lang an, doch am Ende reichte es nur zu Rang fünf.

In den ersten 60 Minuten lagen mit Haub, Siebrecht, FM Alex Browning, FM Aleksej Litwak und Marc Schulze zeitweilig fünf Spieler des Sauerland-Teams in den „Top 10“ der Einzelwertung. Doch nach der zweiten Stunden war dieses Quintett komplett zurückgefallen. Bester Sauerländer sollte Heinrich Gutheil (Meschede) werden – mit 35 Punkten in der Einzelwertung Zehnter. Zum Vergleich: Tagessieger SG Kaiserslautern stellte mit 58 Punkten den stärksten Spieler der Liga. Dieser Ausreißer nach oben fehlte dem Sauerland-Team diesmal.

Kaiserslautern war in der ersten Stunde der härteste Verfolger gewesen, hatte dann die Spitze übernommen. Eine Viertelstunde vor dem Ende kehrte das Sauerland-Team nochmals auf Rang eins zurück – und dann ging gar nichts mehr. Kaiserslautern rettete mit 253 Punkten den Sieg ins Ziel, Eppingen Chess (250), der Bochumer SV (247) und die SF Heidesheim (244) überflügelten die Sauerländer auf der Zielgeraden noch, mit 240 Punkte blieb Rang fünf. Da

...

Bezirk Sauerland, 11. Juni 2020:Es hatte ein besonderes Geburtstagsgeschenk werden sollen: Weil Marc Schulze am Donnerstag seinen 26. Geburtstag feierte, hatte sich der Essener Großmeister Sebastian Siebrecht, seit Jahren passives Mitglied des MS Halver-Schalksmühle, entschieden, in der Quarantäne-Liga fürs Sauerland-Team anzutreten und so vielleicht den Weg zum Aufstieg zu ebnen. Das Team „Balkan United“ aber war davor: Mit 439 Punkten hatten die Blitz-Spezialisten aus dem früheren Jugoslawien am Ende 67 Punkte Vorsprung vor den Sauerländern, die wie am Sonntag schon den zweiten Platz belegten.

Es war gleichwohl an mehr als nur ordentlicher Auftritt des Teams Sauerland, bei dem diesmal GM Gergely Szabo und FM Aleksej Litwak fehlten. Dafür war das Geburtstagskind „on fire“: Mit 75 Punkten belegte Marc Schulze Rang zwei in der Liga-Einzelwertung – nur ein Internationaler Meister aus dem Balkan-Team war mit 112 Punkten noch deutlich stärker. Auch Sebastian Siebrecht – eigentlich kein Freund des Internet-Schachs – stach als Sauerland-Trumpf: 51 Punkte wiesen ihn als Siebtplatzierten der Liga-Einzelwertung aus.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Akzeptieren", wenn die Webseite Ihre Daten speichern soll. Wenn Sie nicht möchten, dass Daten von Ihnen gespeichert werden sollen, dann klicken Sie auf "Ablehnen".