Quarantäne-Liga: Abgefangen von der Konkurrenz aus Zentralasien

Bezirk Sauerland, 07. Juni 2020: Die Quarantäne-Liga ist eine Wundertüte: Nach dem Abstiegskrimi mit Happyend für das Sauerland-Team am Donnerstag führten die Sauerländer am Sonntagabend die 3. Liga C bis zwei Minuten vor dem Ende an - und wurden dann doch noch vom Team Kirgisistan überflügelt. Der Liga-Neuling aus Zentralasien schaffte damit den Durchmarsch.  Der Ligabetrieb auf dem Schachportal lichess.org ist längst Treffpunkt für Blitzspezialisten aus der ganzen Welt. Das Team aus Kirgisistan legte am Sonntag los wie die Feuerwehr, doch dann fiel es auf Rang drei zurück. Erst übernahm das Team „Action Connection“ die Spitze, dann die Sauerländer, die sich zwischenzeitlich 15 Punkte Vorsprung erspielten, doch das Finish gehörte diesmal die Kirgisiern, die mit 335 Punkte am Ende neun Punkte Vorsprung hatten vor den beiden Hauptverfolgern, die punktgleich ins Ziel kamen.


Fürs Sauerland-Team war es ein ohne Wenn und Aber starker Auftritt. Allen voran die Oberliga-Cracks aus Plettenberg rockten die Liga. FM Aleksej Litwak wurde mit 56 Zählern Fünfter der Liga-Einzelwertung, Marc Schulze mit 52 Punkten Achter. Auch GM Gergely Szabo (49), GM Thorsten Michael Haub (42) und FM Alex Browning (40) lagen für einen Fünf-Minuten-Blitz-Abend in einem beeindruckenden Punktebereich. Außerdem kamen Jörg Warmbier (32), Dirk Jansen (alle Plettenberg, 30) und der Mescheder Gast Heinrich Gutheil (25) in die Wertung. 29 Aktive spielten diesmal aus dem Sauerland mit. Zum Vergleich: Beim Tagessieger waren es sogar 42 Aktive.

Weiter geht es am Donnerstag in der 3. Liga C mit einem 3+0-Blitz. Mit Grunbach, einem Team, das lange und der 1. Liga spielte, wartet eine ganz harte Nuss, mit der Aragua Chess Association aus Maracay/Venezuela auch wieder ein exotischer Gegner, dazu kommen bekannte Teams wie Bochum, Dinslaken oder Schöniach.
In den Einzelturnieren des Wochenendes gab es diesmal auch drei Plettenberger Siege: Alex Browning entschied die Schnellschach-Arena für sich, Marc Schulze die Blitz-Arena und Mike Richardt am Sonntag den Warm-Up-Blitz für die Quarantäne-Liga. Die Endstände:

Schnellschach-Arena (10+0): 1. Alex Browning (Plettenberg), 2. Walter Cordes (Neuenrade), 3. Marc Schulze (Plettenberg), 4. Christian Midderhoff (Neuenrade), 5. Rebecca Browning (MSHS) - elf Starter
Blitz-Arena (3+2): 1. Marc Schulze, 2. Dirk Jansen (beide Plettenberg), 3. Helmut Hermaneck (Lüdenscheid), 4. Christian Midderhoff (Neuenrade), 5. Pornchai Ertelt (MSHS) - elf Starter
Warm-Up-Blitz (5+0): 1. Mike Richardt (Plettenberg), 2. Ralph Kämper, 3. Pornchai Ertelt (beide MSHS), 4. Christoph Kubik (Attendorn), 5. Marcel Sorol (Plettenberg) - elf Starter

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Akzeptieren", wenn die Webseite Ihre Daten speichern soll. Wenn Sie nicht möchten, dass Daten von Ihnen gespeichert werden sollen, dann klicken Sie auf "Ablehnen".