Quarantäneliga: Platz drei hinter internationaler Konkurrenz

Kreisgebiet, 19. Juli 2020: Der Sonntagabend in der 3. Quarantäneliga B endete auf dem dritten Platz. Das war ein achtbares Resultat, trotzdem haderten die Schachspieler aus dem Sauerland am Ende ein wenig, weil der Abstand nach vorne lange Zeit nur zehn bis 15 Punkte betragen hatte. Es schien, als ob der Aufstieg an diesem Abend mit einem guten Finale machbar gewesen wäre.  Den Aufstieg feierte am Ende das internationale Team „Colegas de Kike“, das in Spanien seinen Stammort hat. Die Spanier verwiesen mit 302 Punkten die „Legion de America“ aus Peru (280) und das Sauerland (268) auf die Plätze. Die Schweden von Wasa SK aus Stockholm wurden Vierter vor einem Team aus Moskau und dem lange wie ein sicherer Absteiger aussehenden ESV Nickelhütte Aue, der das Finish hinlegte, das die Sauerländer gebraucht hätten.

Im Abstiegskampf war es sehr spannend - erst zwei Sekunden vor dem Ende sicherte sich das „Team Lulex“ aus Wuppertal den einen Punkt Vorsprung vor den „Rahulians“ aus Sri Lanka, der die Rettung bedeutete. Außerdem stiegen ein Team aus Russland und eines aus Chile ab.


Bester Scorer des Sauerlandteams war GM Thorsten Michael Haub (46 Punkte), der es als Fünfter in die „Top 10“ der Einzelwertung schaffte. Außerdem kamen diesmal Marc Schulze (40), FM Aleksei Litwak (37), FM Alex Browning (34), Dirk Jansen (33), Jörg Warmbier (27), Max Bouaraba (alle Plettenberg, 26) und Ralph Kämper (MSHS, 25) in die Wertung. 19 Spieler aus dem Sauerland waren am Sonntagabend dabei.

Weiter geht es am Donnerstag in der in der 3. Liga C. Die Gegner sind dann die „Chesshobbits99“, der SV Dinslaken, der ESV Nickelhütte Aue, Eppingen Chess, der LSV Turm Lippstadt, „Action Connection“, Marseille-Echechs, die Stuttgarter Schachfreunde und das „Team Temus“ aus Russland.

Die Einzelturniere des Samstags liefen schlecht, was die Teilnehmerzahlen anging. Walter Cordes (Neuenrade) gewann die Schnellschach-Arena, Christian Midderhoff (Neuenrade) die Blitz-Arena in der SB Sauerland Online Arena. Gut besucht war der Warm-up-Blitz am Sonntag. Hier behielt Ralph Kämper vor Dirk Jansen und Christian Midderhoff die Oberhand.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Akzeptieren", wenn die Webseite Ihre Daten speichern soll. Wenn Sie nicht möchten, dass Daten von Ihnen gespeichert werden sollen, dann klicken Sie auf "Ablehnen".